Die Villa Ruscha wurde im Jahre 1896 erbaut und 1999 unter strengen Auflagen des Denkmalschutzes vollständig saniert.
Das Haus wurde von Anbeginn als Pension betrieben. In den zwanziger Jahren befand sich eine Weinstube im ersten Stockwerk hinter der Fensterfront. Die Deckenbalken und alten Verandatüren sind heute noch erhalten. Im Vorgarten stehen zwei hundertjährige Buchsbäume.

Die Villa Ruscha ist zentral und ruhig gelegen, direkt an der vier Kilometer langen, nur für Fussgänger reservierten Strandpromenade. Zur Seebrücke und zum Kurhaus sind es drei Minuten zu Fuss. Das Haus ist sehr gepflegt; eingerichtet nach ökologischen Gesichtspunkten bewirken Holzmöbel und Wollteppiche eine behagliche Atmosphäre.

Die Appartements für zwei bis fünf Personen sind zwischen 31 m2 und 74 m2 gross, alle mit Balkon, Terrasse, oder Veranda, Bad, Küchenzeile, Kabel-TV, Radio und z.T. Geschirrspüler oder Mikrowelle. Parkplätze befinden sich am Haus und im nahe gelegenen Parkhaus. Das Haus ist ganzjährig geöffnet und besonders auch für einen Aufenthalt im Winter geeignet, wenn die im ersten Stockwerk gelegenen Wohnungen einen uneingeschränkten, überwältigenden Blick auf die Ostsee bieten.

| Startseite | Fotos | Preisliste | Grundrisse | Anfahrt | Allgemeines |